Zum Inhalt springen

Grundsteinlegung für das neue Zentrum für Life Science und Plasmatechnologie

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe und Oberbürgermeister der Stadt Greifswald Dr. Stefan Fassbinder wurde der symbolische Grundstein für das neue Zentrum für Life Science und Plasmatechnologie gelegt.

„Mit dem Vorhaben werden die Voraussetzungen für noch mehr Forschung und Entwicklung in der Hansestadt gelegt“, betonte Wirtschaftsminister Glawe. Die Bundeskanzlerin bezeichnete Greifswald in Ihrer Rede als „Juwel im Bereich der Pharmakologie, der Life-Science und Plasmatechnologie“ und unterstrich, dass der Norden vorne mit dabei sei, wenn es um das Thema Wissenschaft und Forschung geht.

In dem Gebäude wird ein fachspezifisches Forschungs-, Dienstleistungs- und Gründerzentrum entstehen. Es bietet auf 5500qm Platz für über 200 neue Arbeitsmöglichkeiten.

Bereits 2022 soll das Life Science Zentrum in Betrieb genommen werden. Wir freuen uns sehr über den Ausbau der Stadt Greifswald als Standort für Plasmatechnologien und die dadurch entstehenden neuen Möglichkeiten.

Der NDR war mit einem Team dabei und hat den Moment festgehalten.

IMGL1438_Auswahl.png

Kontakt

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.
Felix-Hausdorff-Str. 2
17489 Greifswald

Franziska Hagen
Charlotte Giese
Stabsstelle, Kommunikation

Tel.: +49 3834 - 554 3886
Mobil: +49 159 040 10814
Fax: +49 3834 - 554 301

franziska.hageninp-greifswaldde
www.leibniz-inp.de

hagen.jpg