Zum Inhalt springen

CAMPFIRE - Wind und Wasser zu Ammoniak – maritimer Kraftstoff und Energiespeicher für eine emissionsfreie Zukunft

In der Region Nord-Ost entsteht eine Zukunftsregion der Energiewende. Mit dem Vorhaben CAMPFIRE erarbeiten die Bündnispartner Lösungswege für einige der größten Herausforderungen der Energiewende.Unter der Leitung und Koordination des INP werden die Einsatzmöglichkeiten des Technologiefeldes untersucht und in der Region angewendet. Die Bündnispartner erarbeiten technische, konzeptionelle und transformative Lösungen für die Region auf der Basis von Nanomembranen, die in der Regel dünner als der Millionstel eines Meters sind.Das Innovationsfeld des Bündnisses CAMPFIRE ist die dezentrale Erzeugung von Ammoniak aus erneuerbaren Energien und dessen Verwertung als innovativer Energieträger für eine emissionsfreie maritime Mobilität. Durch die Integration neuartiger elektrokeramischer Dünnschichten in Energiesystemen werden ressourcenschonende direkte Energiewandlungsprozesse realisierbar. Die im Partnerbündnis vorhandene wissenschaftliche Kompetenz in der Dünnschichttechnologie, den Hochleistungskatalysatoren, elektrokeramischen Werkstoffen auf der Basis von Perowskiten und Festoxid-Brennstoffzellen und -Elektrolyseuren wird im Rahmen des Verbundvorhabens CF04 "Entwicklung von dünnschichtbasierten Membran-Elektroden-Einheiten für die dezentrale Synthese von Ammoniak mittels Festkörper-Ammoniaksynthese" für die Entwicklung von leistungsfähigen dünnschichtbasierten Membran-Elektroden-Einheiten für die dezentrale Synthese von Ammoniak mittels Festkörper-Ammoniaksynthese (SSAS) zusammengeführt. Das INP nimmt im Verbund die Entwicklung eines kombinierten Magnetronsputter-Selektiv Laser Annealing Prozesses für die Synthese von protonenleitenden Bariumzirkonat-basierten Dünnschichtmembranen vor. Durch die Nanodimensionierung der Elektrolytmembran wird eine hohe Leistungsfähigkeit bei relativ niedrigen Betriebstemperaturen von 450 °C für die Ammoniaksynthese erreicht, wodurch die Zersetzung von Ammoniak am kathodenseitigen Katalysator limitiert ist und höhere Ausbeuten erzielt werden können.

Das regionale CAMPFIRE-Vorhaben ist eine Initiative im Rahmen des Förderkonzepts "WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region" des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft (BMBF) zur Steigerung der Innovationsfähigkeit in den strukturschwachen Regionen.

Ausführliche Informationen zum Projekt: www.wir-campfire.de

Sprecherin und Koordinatorin:
Dr. Angela Kruth
Tel.: +49 3834 554 3860
angela.kruthinp-greifswaldde