Zum Inhalt springen

Elektrokeramische Dünnschichten

Im Rahmen des BMBF WIR! Projektes CAMPFIRE entwickeln wir zusammen mit unseren Partnern Dünnschichtmembranen für die Herstellung des neuen Energieträgers Ammoniak aus Luftstickstoff und Wasser unter Einsatz von erneuerbaren Energien durch Elektrolyseverfahren sowie den Einsatz von Ammoniak als Brennstoff in der Schifffahrt und zur stationären Energiespeicherung in Motoren und Brennstoffzellen. Dafür werden derzeitig eingesetzte Vakuumverfahren mit Laser-Annealing für die Herstellung von Dünnschichtmembranen, z.B. mit ABO3-Perowskitstruktur, auf keramischen und metallischen Substraten entwickelt. Diese Sauerstoff- oder Protonen-leitenden Elektrolytmembranen bzw. gemischt leitende Elektroden werden für Solid Oxide Fuel Cells (SOFC) und Solid Oxide Elektrolysis Cells (SOEC) als hocheffiziente Energiewandlungskonzepte für die generativ-basierte Energieerzeugung und wichtige Zukunftstechnologien für die Strom- bzw. Wasserstofferzeugung eingesetzt.

Zurück

ABO3 Perowskitstruktur

Kontakt

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.
Felix-Hausdorff-Str. 2
17489 Greifswald

Prof. Dr. Klaus-Dieter Weltmann
Vorstandsvorsitzender und wissenschaftlicher Direktor, Forschungsbereichsleiter Umwelt und Gesundheit

Tel.: +49 3834 - 554 314
Fax: +49 3834 - 554 301

weltmanninp-greifswaldde
www.leibniz-inp.de

weltmann_k-d.jpg
welcome.jpg